little monkey

elstel.org

by Elmar Stellnberger

Demonstration gegen Überwachungspaket in Österreich

Kategorie: general,
Quelle: action,
Sprache: de,
Typ:
new
.
Innenminister Herbert Kickl will nun das Überwachungspaket, das er in Opposition noch abgelehnt hat möglichst schnell durchpeitschen. Das Überwachungspaket umfaßt den Einsatz eines Bundestrojaners, verstärkte Videoüberwachung mit Gesichtserkennung im öffentlichen Raum, Überwachung im Straßenverkehr inklusive automatischer Kennzeichenerfassung, Aufweichung des Briefgeheimnisses und vieles mehr. Am Montag den 26.03.2018 findet deshalb eine Demonstration am Ballhausplatz 2 vor dem Bundeskanzleramt statt.



Ziehen Sie Exxon für seine KlimaschutzLeugnungsKampagne zur Verantwortung

Kategorie: general,
Quelle: action,
Sprache: de,
Typ:
new
.
In den letzten 50 Jahren hat Exxon Mobile Millionen ausgegeben um den Klimawandel mithilfe von abgeschriebenen oder Nicht-Wissenschaftlern, die sich als solche ausgeben, zu leugnen. Letztlich handelt es sich um eine groß angelegte Verschwörung um Gegenmaßnahmen gegen den menschengemachten Klimawandel zu verhindern. Sagen Sie dem Generalstaatsanwalt von Kalifornien, daß er Ermittlungen einleiten soll!



Stoppt das Bienensterben

Kategorie: general,
Quelle: action,
Sprache: de,
Typ:
update
.
Die EU will die drei bienengefährlichsten Neonicotinoide verbieten, sie braucht aber die Unterstützung der Mitgliedsstaaten. Wird Österreich dafür stimmen?



Demand a Green NAFTA

Kategorie: general,
Quelle: action,
Sprache: en,
Typ:
new
.
Currently the North American Free Trade Agreement (NAFTA) is being renegotiated. Demand a NAFTA that supports good jobs and a safe environment instead of eroding wages and undermining critical environment and health protections.



No GroKo!

Kategorie: general,
Quelle: action,
Sprache: de,
Typ:
new
.
Die Neuauflage der großen Koalition in Deutschland würde den Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen forcieren, das Freihandelsabkommen CETA ungeändert durchwinken sowie Autobahnen und Schulen zur Privatisierung freigeben. Weiters will die GroKo keine Finanzmarkttransaktionssteuer, die ZulassungsVerlängerung des krebserregenden Pflanzenschutzmittels Glyphosphat und ein weiter wie bisher bei der Verfeuerung der besonders schmutzigen Braunkohle. Eigentlich hatte die SPD auf ihrem Parteikonvent beschlossen bezüglich CETA das Vorsorgeprinzip nicht aufzugeben und einen Sanktionsmechanismus bei Verstößen gegen Arbeits-, Sozial und Umweltstandards einzufordern.