little monkey

elstel.org

by Elmar Stellnberger

Peru verbietet genetisch modifizierte Lebensmittel und Pflanzen

Kategorie: general,
Quelle: info,
Sprache: de,
Typ:
new
.

Peru verbietet den Import, die Produktion und den Verkauf genetisch modifizierter Pflanzen. Das neue Gesetz zielt auf die Sicherung der traditionellen Pflanzenvielfalt des Landes ab und soll die Fremdbestäubung mit genetisch veränderten Pflanzen verhindern. Sogar der Verkauf wurde verboten, nachdem in Mexiko missgebildete Maispfalnzen auf althergebrachten Landwirtschaften entdeckt worden sind, deren Fremdbestäuber nur durch die Nahrungsmittelimporte von Mais in das Land gelangt sein konnten.

Weiters haben Guatemala und El Salvador vor wenigen Jahren das sogenannte Monsanto-Gesetz abgeschafft. Es war eine Vorbedingung für das CAFTA Freihandelsabkommen und sollte die Bauern dazu zwingen genetisch verändertes Saatgut zu kaufen. Das Freihandelsabkommen war jedoch nicht so vorteilhaft wie erhofft und wurde gekippt, da es u.a. bestimmte Medikamente aufgrund längerer Patentlaufzeiten unerschwinglich gemacht hatte, Klauseln zu InvestorSchiedsgerichten enthalten hat und die versprochenen neuen Arbeitsplätze so schlecht bezahlt waren, daß diese Länder fast nicht davon profitiert haben.

Grundsätzlich wäre es gerechtfertigt genetisch veränderte Nahrungsmittel auch aufgrund der Gesundheitsrisiken zu verbieten; siehe dazu das Buch: „Seeds of Deception” von Jeffrey Smith.




Nachrichten, die Sie nicht verpassen sollten

Kategorie: general,
Quelle: info,
Sprache: de,
Typ:
new
.

Die Große Koalition steht nicht zu ihren vorhergehenden Aussagen und kippt das Klimaziel 2020. Eine Schande und schlechtes Beispiel für den Klimaschutz weltweit!

Auch der neue österreichische Finanzminister Hartwig Löger setzt sich für den Erhalt von Steuersümpfen ein; lesen Sie mehr auf Attac Österreich.




Antoine Deltour wurde freigesprochen

Kategorie: general,
Quelle: info,
Sprache: de,
Typ:
update
.
Am 11.Jänner hat das Kassationsgericht in Luxemburg Antoine Deltour freigesprochen, indem es sein Handeln als Whistelblower in öffentlichem Interesse voll anerkannt hat. Ein unbestreitbarer Sieg für alle, die für eine gerechtere Gesellschaft kämpfen!



GnuPG - Schlüssel für elstel.org kompromittiert

Kategorie: general,
Quelle: info,
Sprache: de,
Typ:
new
.
Der private offline GnuPG Schlüssel von elstel.org ist durch die damalige Festnahme des Autors im Juni 2017 kompromittiert worden. Bitte nicht mehr verwenden. Weiters wurde eine Kopie des geheimen online-Schlüssels auf einer ebenfalls außer physischer Reichweite des Autors liegenden Festplatte gefunden, obwohl dieser nur auf der SmartCard existieren sollte. Die Festplatte wird täglich offline gebootet. „Meiner Erinnerung nach habe ich den Schlüssel sofort nach dem Laden auf die Smartcard während eines DVD-only Boots zerstört. Es ist schwierig abzuschätzen ob die SmartCard kompromittiert worden sein könnte.” Bitte also ebenfalls nicht mehr verwenden. Sie können uns ab sofort keine gpg-verschlüsselten Nachrichten mehr senden.



CETA/TTIP - Demos am 17.September 2016

Kategorie: general,
Quelle: action,
Sprache: de,
Typ:
new
.

Trotz anderslautender Beteuerungen vieler Politiker TTIP sei gescheitert bleibt das Handelsabkommen CETA und damit auch TTIP und TiSA gefährlich. Am 22. und 23. September planen nämlich die EU-Handelsminister das fertig ausverhandelte CETA zu ratifizieren. Jedes einzelne Mitgliedsland kann den Vertrag noch verhindern. Das vielleicht letzte und wichtigste mal unsere Stimme gegen diese Abkommen zu erheben!