Informationen über das Coronavirus (Covid-19 / 2019-nCov / SARS-nCov-2)

Eine Coronavirus-Infektion verursacht keine rinnende Nase oder einen Erkältungshusten, sondern einen harschen, trockenen Husten. Es ist einfach zu unterscheiden. Das Virus widersteht keiner Hitze und stirbt bei höheren Temperaturen. Daher sollten heiße Getränke wie Kräutertees oder einfach heißes Wasser tagsüber reichlich konsumiert werden. Diese heißen Flüssigkeiten neutralisieren das Virus und sind leicht zu trinken. Vermeiden Sie eiskaltes Wasser oder Eisgetränke. Das Coronavirus hat eine große Größe (Durchmesser von 400 bis 500 Nanometer), so daß jeder Atemschutz es stoppen kann. Im täglichen Leben sind keine speziellen Atemschutzmasken erforderlich. Anders ist da die Lage von Ärzten und Gesundheitspersonal, die starken Virusbelastungen ausgesetzt sind und spezielle Masken verwenden müssen. Wenn eine infizierte Person vor uns niest und ein Abstand von drei Metern eingehalten wird, fällt das Virus vorher zu Boden was verhindert, daß es auf uns herabregnet. Wenn sich das Virus auf Metalloberflächen befindet, überlebt es mindestens 12 Stunden. Wenn Metalloberflächen wie Türen, Elektrogeräte, Griffe, Geländer usw. berührt werden, sollten die Hände gründlich gewaschen und mit alkoholischem Gel desinfiziert werden. Das Virus kann sich in Kleidung einnisten und dort mindestens 6 bis 12 Stunden bestehen bleiben. Gängige Reinigungsmittel können es abtöten. Gegenstände, die nicht täglich gewaschen werden können, sollte man in die Sonne legen, damit das Virus abstirbt.

Wie es sich manifestiert: Das Virus setzt sich zuerst im Hals ab und verursacht Entzündungen und ein Gefühl der Trockenheit. Dieses Symptom kann zwischen 3 und 4 Tagen anhalten. Das Virus wandert durch die in den Atemwegen vorhandene Feuchtigkeit in die Luftröhre und setzt sich in der Lunge ab, was zu einer Lungenentzündung führt, die etwa 5 bis 6 Tage anhält. Eine Lungenentzündung manifestiert sich mit hohem Fieber und Atembeschwerden, nicht begleitet von der klassischen Erkältung, aber es kann ein Erstickungsgefühl auftreten. In diesem Fall sollte sofort der Arzt gerufen werden.

Wie kann eine Ansteckung vermieden werden? Die Übertragung des Virus erfolgt normalerweise durch direkte Ansteckung, Berühren von Stoffen, Geweben oder Materialien, auf denen das Virus vorhanden ist: Waschen Sie Ihre Hände. Das Virus sollte an unseren Händen nicht viel länger als 10 Minuten überleben, aber in dieser Zeit können viele Dinge passieren: Sie reiben Ihre Augen, Sie berühren Ihre Nase - zum Beispiel - so kann das Virus in Ihren Hals gelangen. Waschen Sie daher zu unserem Wohl und zum Wohl aller Ihre Hände häufig und desinfizieren Sie sie. Sie können mit Desinfektionslösungen gurgeln, die die Menge an Viren, die in den Hals gelangen können, annulliert oder zumindest reduziert. Dadurch wird das Virus entfernt, bevor es in die Luftröhre und dann in die Lunge gelangt. Desinfizieren Sie PC-Tastatur und -Maus sowie das Autolenkrad. Wir müssen für uns selbst und für andere Sorge tragen.

Ein Träger des neuen Coronavirus zeigt möglicherweise viele Tage lang keine Anzeichen einer Infektion, bevor festgestellt werden kann, ob der Patient infiziert ist. Aber wenn sich Fieber oder Husten manifestiert und Sie ins Krankenhaus gehen, haben Sie möglicherweise bereits eine Fibrose, eine Zerstörung von Lungengewebe. Es ist dann schon sehr spät. Experten aus Taiwan empfehlen, jeden Morgen einen einfachen Check durchzuführen: Atmen Sie tief ein und halten Sie den Atem 10 Sekunden lang an. Wenn Sie das schaffen ohne zu husten, ohne Schwierigkeiten und / oder Gefühl der Unterdrückung, dann haben Sie noch keine Fibrose.

Wir alle müssen sicherstellen, dass Mund und Rachen immer nass und niemals trocken sind. Sie sollten mindestens alle 15 Minuten einen Schluck Wasser trinken; warum? Das lindert den Hustenreiz und damit eine Infektion der Lunge. Wenn das Virus außerdem statt es hinaufzuhusten im Mund in Wasser oder in andere Flüssigkeiten gelangt, gelangt es durch die Speiseröhre direkt in den Magen, wo die Magensäure das Virus zerstört. Wenn Sie nicht regelmäßig genug Wasser trinken, kann das Virus in die Luftröhre und von dort in die Lunge gelangen. Das ist sehr gefährlich.


Hühnersupper ist derzeit das einzige wissenschaftlich nachweislich gegen Erkältungskrankheiten wirksame Mittel. Alle anderen Medikamente können nur symptomatisch behandeln. Das liegt wahrscheinlich daran, daß Vögel aufgrund ihres Zugverhaltens Resistenzen gegen solche Viren evolutorisch benötigt haben. Man denke nur an die Vogelgrippe. Ob Hühnersupper auch gegen Covid-19 (2019-nCov) wirkt, ist bisher nicht bestätigt aber eine gewisse Wirkung kann man als wahrscheinlich erachten, da Grippe, Schnupfen und Covid-19 alles Coronaviren sind, die insgesamt relativ eng miteinander verwandt sind. Eine Zusammenfassung mit allen weltweit bestätigten Coronavirus-Fällen gibt es auf ecdc.europa.eu.


Wenn jemand in einem geschlossenn Raum hustet oder niest oder einfach nur laut oder für längere Zeit redet, dann bleiben mikrometer kleine Tröpfchen in der Luft, die sich über den ganzen Raum verteilen. Selbst nach 20 Minuten ist keine so wesentliche Abnahme erkennbar wie Experimente mit Hochpräzesionskameras gezeigt haben. Deshalb ist das regelmäßige Lüften in stark frequentierten Räumen wie etwa Warteräumen so wichtig. Lüften Sie jede Stunde. Diejenigen, die sich über kalte Luft beschweren fördern somit die Verbreitung von Viren ganz wesentlich. Um eine zu starke Exposition zu vermeiden, halten Sie sonst mindestens einen Meter Abstand und verbleiben Sie nicht länger als 7 Sekunden in der Nähe von jemand anders.